Online spenden/zustifen
05407 / 3469249
info_at_stiftung-indienhilfe.de
 

Schule in Shanti Nagar – für unzählige Kinder eine Oase der Hoffnung

Die jährlichen Kapitalerlöse aus dem Stiftungskapital werden genutzt, um das Lebenswerk Father Franklins für alle Zeiten abzusichern. Zentral geht es dabei um die Versorgung der rund 1.050 Jungen und Mädchen, die auf dem Schulgelände der Prakash Vidhyalaya Schule in Shanti Nagar, einem Stadtteil von Bhopal, wohnen, lernen und leben.

Die Schule selbst wird zwar vom Orden der Pilar Father geleitet, ist jedoch eine staatlich anerkannte weiterführende Schule, die sich – wie in Indien üblich – über Schulgeld finanziert. Das Besondere: Rund die Hälfte aller Schulplätze wird an Kinder aus ärmsten Verhältnissen vergeben, die sich das Schulgeld niemals leisten könnten. Damit diese Kinder die Aufnahmekriterien der Prakash Vidhyalaya Schule erfüllen können, werden sie im Alter zwischen 3 und 11 Jahren in drei Vorschul-Hostels unterrichtet, die sich ebenfalls auf dem ca. 50 Hektar großen Schulgelände befinden. Hier erhalten sie neben der eigentlichen Schulbildung auch einen sicheren Schlafplatz sowie ausreichend Nahrung. Auch wenn sie später auf die weiterführende Schule wechseln, können sie auf dem Schulgelände weiterhin essen und schlafen.

Um die Kosten niedrig zu halten, bauen die Ordensbrüder und -schwestern Getreide, Obst und Gemüse an. Seit 2020 gibt es dank der deutschen Entwicklungshilfe auch eine eigene Farm für Wasserbüffel.

Ermöglicht von Menschen wie Ihnen

Für die Ernährung, Unterbringung und Ausbildung eines Kinders benötigen die Priester ca. 22 Euro im Monat. Das hört sich für deutsche Verhältnisse nach nicht viel an, summiert sich aufgrund der vielen Kinder jedoch zu erheblichen Ausgaben, die allein durch Spender aus Deutschland getragen werden. Verschiedene Hilfsorganisationen, Initiativen und private Förderer halten diese Oase der Hoffnung am Leben und sorgen dafür, dass jedes Jahr rund 200 Jugendliche in ein besseres Leben starten können.